EOS 57 Vario - System

als Systemkomponente im Zeus integriert
oder
als stand alone - (IGC/ENL Logger)

  • All in One Vario mit vielen Funktionen 57 mm Größe, Endanflugrechner, Logger IGC/ENL, Flarmdisplay, Basicnavigation, Bluetooth etc.,

  • als stand alone Vario mit integriertem IGC/ENL Datenlogger

  • Datenkommunikation mit z.B. Oudie oder Android-Handys mit XC-Soar per Bluetooth oder Kabelanbindung oder beidem und jetzt Neu auch Verbindungskabel zu AIR connect Wifi Modul für iGlide App!

speed.JPG

Kombination mit LX Zeus

Funktionen

  • extrem helles, auch bei direkter Sonneneinstrahlung lesbares Display
  • integrierter G-Messer
  • 3-Achsen Kreisel
  • 3-Achsen Beschleunigungsmessung
  • dadurch genaue Windberechnung während Gerade- und Kurvenflug
  • 50ch - GPS Empfänger integriert
  • GPS IGC/ENL Logger, High Level Approved integriert
  • eingebaute backup Batterie für 3 Std. unabhängige Stromversorgung, automatische Ladung
  • neues Design mit neuester Druck-Messgeber-Technologie
  • extrem schnelle Übertragung der Variodaten
  • Drehknopf mit Druckfunktion, für einfache und effektive Bedienung
  • ENL (Motorgeräuschsensor integriert)
  • fast unbegrenzter Datenspeicher für den Flugrekorder
  • keine Begrenzung der Turnpointspeicherung (.cup Format)
  • 5 Zustandseingaben (Sollfahrt, Vario, Fahrwerk, Bremsklappen, Wölbklappen)
  • Temperatur Sensor
  • integrierter Piepser (für Flarmwarnungen)
  • FLARM Anschluß (Einspeißung der Flarmdaten)
  • PDA/PNA Anschluß, liefert Navigations- und Flarmdaten
  • Bluetooth 2.0 (Baudrate 38400 bps oder Einstellbar bis 4800 bps)
  • Sprachausgabe im System integriert
  • CAN Bus Schnittstelle zum Anschluss anderer Geräte- (Zeus/Joystick etc.)
  • Externe SD Karten Schnittstelle für Softwareupdates oder herunterladen von Flügen
  • Standardausschnitt 57 mm - das kleinste Vario das jemals gebaut wurde
  • Leistungsaufnahme 180mAH
  • Thermik Assistent Anzeige
  • interne automatische Batterieladung (interne Batterie für Datensicherheit bei Bordspannungsausfall bis zu 3 Stunden)
  • backup Deklaration an z.B. Flarm IGC können manuell über Setup/Logger/Flarm deklariert werden.

Bei der elektrischen Installation kann das EOS mit einer 2A Sicherung abgesichert werden.

Flarm Radar Anzeige

Flarm Radar Anzeige

Thermik Assistent

Thermik Assistent

Fluginfo

Fluginfo

  • Variometer, TE kompensiert über TE Düse oder elektronisch
  • Sollfahrt - Funktion
  • Endanflugrechnung bezogen auf GPS Daten
  • Flugbuch
  • Fluginformation mit Barograph
  • mehrere Pilotenprofile
  • einfache Turnpoint Navigation und Task Navigation
  • GPS Info Seite
  • Knüppelfernbedienung - LX Joy optional

Lieferumfang:
EOS 57 mm Einheit
OAT Sensor
SD Card Reader extern
GPS Antenne
Kabel
Lautsprecher
Barogramm für high level approved IGC Logger

Dimensionen: 60 mm x 60 mm x 75 mm
Gewicht: 220 Gramm
Eingangsspannung: 9.0 - 20.0 VDC
durchschnittlicher Stromverbrauch: 140 Milliampere @ 12 VDC
Bluetooth Reichweite: bis zu 20 Meter

Thermik Assistenten Seite unterstützt den Piloten. Die weißen Punkte zeigt das maximale Steigen im letzten Kreis. Rote Punkte zeigt das Steigen und die Größe des Punktes ob leichter oder schwächeres Steigen. Blaue Punkte zeigen entsprechend das Sinken. In der Mitte wird grün der Wind angezeigt. Der Windpfleil ist bezogen auf track up. Die Abkürzungen bedeuten: Int: Integrator M: Maximum Steigwert - entsprechend weißem Punkt VarT: durchschnittliches Steigen vom Beginn des Kreisens bis jetzt Alt. G.: Höhengewinn vom Kreisbeginn bis jetzt

Flarm Radar Seite - Die Seite ist durch drei Kreise geteilt. Der letzte Kreis zeigt die Zoom Distanz. Das weiße Flugzeugsymbol ist immer in der Mitte und entspricht dem eigenem Flugzeug. Die nächsten Flugzeuge werden in gelb angezeigt. Rechts neben den Kreisen wird die gewählte Zoomstufe dargestellt. Oben rechts wird das Steigen des gewählten Flugzeuges und unten rechts die Höhendifferenz zum eigenen Flugzeug dargestellt.

Turnpoint Navigation Seite:

Diese Seite ermöglicht einfache Turnpoint Navigation zu einem Punkt. Der gelbe Punkt ist der gewählte Turnpoint, das weiße Flugzeugsymbol ist die eigene Position. FG: -318 ist der Endanflugswert - rechts werden Distanz (3.7km) Bearing (285°) und der Track  angezeigt. In der Mitte unten wird das Stearing <75° (also nach links 75 Grad) und die Zoomstufe angezeigt. Um Turnpoints verwenden zu können müssen diese in den Speicher des EOS geladen werden. (cup file)

Diese Seite ermöglicht einfache Turnpoint Navigation zu einem Punkt. Der gelbe Punkt ist der gewählte Turnpoint, das weiße Flugzeugsymbol ist die eigene Position. FG: -318 ist der Endanflugswert - rechts werden Distanz (3.7km) Bearing (285°) und der Track 
angezeigt. In der Mitte unten wird das Stearing <75° (also nach links 75 Grad) und die Zoomstufe angezeigt. Um Turnpoints verwenden zu können müssen diese in den Speicher des EOS geladen werden. (cup file)

Aufgaben Navigation Seite:

Die einfache Navigation kann genutzt werden wenn Turnpoints als cup file auf das Gerät per SD Karte gespeichert wurden und dann eine Aufgabe im Gerät erstellt wurde.  Die einzelnen Zonen können im EOS definiert werden:  

Die einfache Navigation kann genutzt werden wenn Turnpoints als cup file auf das Gerät per SD Karte gespeichert wurden und dann eine Aufgabe im Gerät erstellt wurde. 

Die einzelnen Zonen können im EOS definiert werden:

 

weitere Details dazu finden Sie im Handbuch.

Flugbuchfunktion:

Hier können die Flüge direkt auf SD Karte im IGC Format gespeichert werden.

Hier können die Flüge direkt auf SD Karte im IGC Format gespeichert werden.

Statistik Seite

während des Fluges wird die Statistik des Fluges angezeigt. Startzeit und die Flugdauer wird oben angezeigt. Durch drücken auf den Drehschalter kann der Flug auch sofort beendet werden.

während des Fluges wird die Statistik des Fluges angezeigt. Startzeit und die Flugdauer wird oben angezeigt. Durch drücken auf den Drehschalter kann der Flug auch sofort beendet werden.

Umfangreiches Setup Menu:

Stimme vom internen Lautsprecher:

Pilot kann die Lautstärke und Mixer selbst definieren. Ist Flarm Warnung etc. aktiviert wird eine Stimmwarnung generiert

Pilot kann die Lautstärke und Mixer selbst definieren. Ist Flarm Warnung etc. aktiviert wird eine Stimmwarnung generiert

NMEA Datentransfer:

Hier wird definiert welche Daten an andere Geräte per bluetooth oder Kabel übertragen werden sollen. Es gibt folgende Datenstrings die übertragen werden können:
- GPGGA Global Positioning System 3D-Fix Daten
- GPRMC Recommended Minimum Specific GPS/Transit Daten
- GPRMB TP Navigationsinfo
- LXWPx beinhaltet Druck und Höheninformationen abhängig von der IAS
- PFLAx  Flarmverkehrsinformationen
- KRT2   dies muss angehakt sein, wenn das KRT-2 Funkgerät an den Userport angeschlossen ist. Eine Bedienung des Gerätes ist nur möglich, wenn es sich um eine Zeus Konfiguration handelt.

 

Installation EOS als Stand alone: 

Blutetooth und User Port:
- GPS Data out
- RMB Data out
- FLARM (PFLAU in PFLAA) Data out
- LXWPO, LXWP1, LXWP2, LXWP3 Data out
- Datenverkehr kann zu und abgeschlatet werden. Bei Abschaltung wird weder über Kabel noch über bluetooth Daten übermittelt.

User Schnittstelle:
RS 232

Flarm Port:
Flarm Data in
Flarm Deklaration out

Oudi Anschluss über USER Port mit einem speziellen Kabel für TTL Level (von Naviter) und ein Kabel von uns (8PIN auf 6PIN). In Zukunft werden wir auch ein direktes Anschlusskabel selbst anbieten.
Deklaration von z.B. Oudie/LK 8000/XCSoar an EOS möglich
Hinweis zum Oudie:

Normalerweise ist im Lieferumfang von Oudie dieses Kabel im Lieferumfang enthalten, für den Anschluss des Oudie an das EOS ist dann von uns nur noch ein 8PIN auf 6Pin mit einem cross over Kabel notwendig. Bestell-Nr. EOS-OUDIE-8-6

Normalerweise ist im Lieferumfang von Oudie dieses Kabel im Lieferumfang enthalten, für den Anschluss des Oudie an das EOS ist dann von uns nur noch ein 8PIN auf 6Pin mit einem cross over Kabel notwendig. Bestell-Nr. EOS-OUDIE-8-6


Handbuch zum blättern:



Zeus-EOS-FLARM Verbindung:
Flarm wird an EOS angeschlossen, Flarmsignal wird dann an ZEUS und EOS übertragen, auch an sonstige Geräte per Bluetooth oder Kabel über den User Port.
 

EOS als Stand Alone im Wettbewerb, programmieren einer Standardaufgabe:

Abfluglinie definieren: A1 = 90°, Linie 20.0 km, dann bei Radius 10 km eingeben, zum nächsten WP (to next) und Auto Next nicht anhaken.

Wendepunkte: (Schlüsselloch) definieren: A1 = 45°, R1 = 10.0 km, A2 = 180°, R2 = 0,5 km, symetrisch, Auto Next aktivieren.


Zeus und EOS und KRT-2 Schnittstelle - Anschlussplan:

Name *
Name
Telefon
Telefon